Sicher denken Sie:

Was kann ich bei einer Begrüßung am Telefon schon falsch machen?

Eine Begrüßung ist doch einfach, denken Sie. Wirklich? Sind Sie sich sicher?

Die Begrüßung besteht aus folgenden “Bestandteilen”:

  • Grußformel: “Guten Morgen” oder “Guten Tag”
  • Firmenname
  • Eigener Name

Jede, der drei Bestandteile ist wichtig. Doch welche Informationen sind letztendlich entscheidend?
Gehen Sie von sich selbst aus: Welche Informationen zählen für Sie als Anrufer?

  • Firmenname:    Bin ich richtig verbunden?
  • Name:                Wer ist mein Ansprechpartner?

An welche Informationen können Sie sich am besten erinnern? Natürlich an Informationen, die zuletzt genannt wurden.
Deshalb gilt bei der Begrüßung: Auf die richtige Reihenfolge kommt es an!

Die richtige Reihenfolge ist:

  • Grußformel
  • Firmenname
  • Eigener Name

Wenn Sie beim Telefonieren diese Reihenfolge einhalten, vermeiden Sie Nachfragen, z.B. nach dem Namen.
Testen Sie es selbst und freuen Sie sich über die positive Resonanz Ihrer Gesprächspartner!

Sie haben Fragen zu perfekter Kommunikation oder Telefonmarketing? Gerne. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!